کوردی | عه‌ره‌بی  |  فارسی  Scandinavian | German | Dutch English | Contact  

The center of Halabja and anfalization of kurdish people is one of the humanitarian organizations struggling for processing the genocide and anfalization of the kurdish people
activities
subjects
Halabja
Anfal
Gallery
Documents
Archied
Contact us
CHAK commites
Summit
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

Türkischer Ministerpräsident besucht Ludwigshafen:,„Messen Sie nicht mit zweierlei Maß, Herr Erdogan!“

 

 

PRESSEMITTEILUNG der Gesellschaft für bedrohte Völker
 

Durch einen Übertragungsfehler ist es bei unserer vorherigen Aussendung leider zu einer Verwechslung gekommen. Es geht selbstverständlich nicht um Ludwigsburg, sondern um Ludwigshafen. Wir bitten um Entschuldigung.
 
Göttingen, 7. Februar 2008
 
Türkischer Ministerpräsident besucht Ludwigshafen:
„Messen Sie nicht mit zweierlei Maß, Herr Erdogan!“
 
 
Zum Spontanbesuch des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip
Erdogan an der Katastrophenstelle nach dem furchtbaren und tragischen Großbrand in Ludwigshafen, bei dem am Sonntagabend neun Angehörige türkischstämmiger Familien ums Leben kamen, ein Appell von Tilman Zülch,Generalsekretär der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV):
 
„Wir schätzen das große Engagement des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan für das Wohl seiner türkischstämmigen Landsleute im Ausland. Wir appellieren aber gleichzeitig an den türkischen Ministerpräsidenten und an seine Minister, das gleiche Engagement endlich auch zu zeigen, wenn türkische Bürger kurdischer Nationalität und solche christlichen Glaubens in der Türkei verschleppt, in türkischen Gefängnissen gefoltert, von Polizei oder Armee ermordet, oder zu unrecht inhaftiert werden. Weder bei der Ermordung des letzten international bekannten, türkischen Armeniers Hrant Dink am 19.01.2007 vor dem Verlagshaus der Zeitschrift Agos in Istanbul, noch bei der
Folterung und Ermordung der Christen Tilmann Geske, Necati Aydin und
Ugur Yuksel am 18.04.2007 in Malatya, noch bei der Ermordung des
katholischen Priesters Andrea Santoro am 06.02.2006 in rabzon/Trapezunt, oder bei dem tödlichen Terroranschlag auf zehn
kurdische Staatsbürger vor dem Freizeit-Park in Diyarbakir sind der
türkische Premierminister Erdogan oder ein anderer hochrangiger
türkischer Regierungspolitiker erschienen, um ihrer Bestürzung Ausdruck
zu geben.“
 

 

 

 

 

A request for an annual academic magazine on mass killings and genocide committed against the Kurds

 

 

Stop the bombardment on innocent Kurdish villagers

 

Don't let the Iranian regime execute journalists: Adnan and Hiwa

 

Remove the Lausanne treaty’s denial policy and replace it with an acceptance policy

 

We condemn the genocide of the defenseless people of Darfur

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
To TOP

ناوه‌ندی هه‌ڵه‌بجه‌ دژ به‌ ئه‌نفالکردن و ژینۆسایدکردنی گه‌لی کورد (چاك) 
The Center of Halabja against Anfalization and Genocide of the Kurds - CHAK